Zum Inhalt springen

The tree

Mit Birgit einen tollen Ausflug zum Schloß Raesfeld gemacht. Auf Nebel waren wir eigentlich nicht eingestellt, es war ja anderes angesagt. Aber der Mensch ist ja flexibel. Und Nebel ist ja einfach nur toll. Und so konnten wir uns über die tatsächliche Wettersituation freuen. Gibt es ja nicht alle Tage. Und ich find ja er taucht die Welt immer in so eine besondere Stimmung. Und da kann man doch glatt über die Kälte hinwegsehen, auch wenn man die Handschuhe vergessen hat.

 

Loading Likes...

15 Kommentare

  1. […] Wochenende sollte es sonniges Wetter geben. Also haben sich Manuela und ich am Schloß Raesfeld verabredet. Wie so oft waren es wieder nur leere Versprechungen … […]

  2. Momentjägerin Momentjägerin

    Dieses Nebelbild ist wirklich gut, gefällt mir.

    • Vielen Dank. Schön, dass es dir gefällt. Freut mich.

      Liebe Grüße
      Manuela

  3. Der Nebel war viel besser als das, was die vorhergesagt haben 🙂 Das mit den Handschuhen wäre verbesserungswürdig, aber ansonsten war es wirklich klasse inkl. der Brühe 🙂 Das Bild hättest du auch 2 nennen können – 2 Bäume im HG, davor 2 Menschen, 2 Bänke und 2 dicke Äste aus der Gabel. Viele mir gerade so auf … ansonsten kommt der Baum durch den Nebel richtig gut zur Geltung. Solche suche ich ja auch immer mal freistehend, aber das ist ja nahezu unmöglich hier, denn ein Strommast, Bauernhof, Autobahn/Schnellstraße oder irgendwas ist immer …

    Bis zum nächsten “Ausflug” – liebe Grüße
    Birgit

    • Danke dir. Ja, die Handschuhe sind beim nächsten mal mit dabei. Ganz, ganz sicher. Wofür hat man denn das ganze Zeugs? 😉
      Freistehend, das ist in der Tat schwierig. Aber der wird auch noch zu finden sein. Hier hat es der Nebel gerichtet.

      Liebe Grüße
      Manuela

  4. Ich stimme Birgit voll zu… Manfred Kriegelstein hat mal an einem sonnigen Tag beim Spaziergang mit seiner Frau gesagt: “Mistwetter!” Bei schönstem Sonnenschein am Strand. Urplötzlich zogen Nebelschwaden auf und hüllten einige Wohnwagen in eine interessante Ansicht… Der gute Mann war so glücklich… und produzierte wieder mal einige seiner Ikonen. Ich bin da ähnlich. Für Portraits bevorzuge ich immer öfter KEIN direktes Sonnenlicht. Nebel, bedeckt und alles ist klar… keine Schlagschatten unter den Augen, Nasen, Unterlippen… Mit den Squeezerlenses habe ich diese allerdings noch nicht ausprobieren können. Wir sind ja was das angeht so was vom Zufall des Wetters abhängig… 🙁

    • Vielen Dank. Manfred Kriegelstein kenne ich nu auch. Die Bilder auf seiner Seite dürften aber ruhig was größer sein. Würde der Wirkung sicher guttun, wie ich finde.
      Und auf Wetter kann man sich echt einstellen. Nehmen wie es ist. Jedes hat so seine Vor- und Nachteile. Meine Devise beim Fotografieren ist ja, geht bei jedem Wetter. Vor allem nicht nur bei Sonnenschein. Man muss sich nur raustrauen. 😉

      Liebe Grüße
      Manuela

      • Jo, warum macht er die nicht größer… Die frage liegt wohl im Netz selbst begründet. Bilderklau, Manipulation… usw… Wir Amateure nehmen es da ja nicht so genau mit 😉

        Liebe Grüße zurück und

        Feliz Navidad 🙂

  5. Irgendwie melancholisch die Stimmung, finde ich. Oder es liegt an mir, wer weiß…

    Viele Grüße, nossy

    • Vielen Dank. Nun, jeder sieht wahrscheinlich in einem Bild etwas anderes. Das soll auch so sein.

      Liebe Grüße
      Manuela

  6. Wow klasse Bild, gefällt mir ausserordentlich gut.
    Es passt alles wunderbar zusammen, die Brühe, deine Gestaltung und die schwarz-weiss Umsetzung.
    Tolle Arbeit!

    Gruß
    Andreas

    • Danke Dir. Schön, dass es Dir gefällt.

      Liebe Grüße
      Manuela

  7. toll wie anders die perspektive ist, die du eingenommen hast. ich habe diesen nebeltag ja schon bei birgit bewundert. dein bild finde ich auch toll. die baumsilhouette, die minimalistische landschaft, sehr schön!

    • Vielen Dank. Freut mich, wenn es gefällt.

      Liebe Grüße
      Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Hallo - das ist meins! Fragen bitte!